SONSTErlebnis- und Kulturtage

  Kultur– und Erlebnistage

Von 10 - 13.04.2017 fanden die Kultur- und Erlebnistage in Morsbach statt, diese wurden im Rahmen des interkulturellen Kooperationsprojekts "Change yourself to change the world" organisiert. Mit dabei waren Mitglieder der Rover-Stufe der DPSG, junge Geflüchtete und weitere Jugendliche aus dem Landkreis. Die 24-köpfige Gruppe verbrachte die gemeinsame Zeit in dem Übernachtungshaus der "Alten Schule Morsbach". Mit viel Spaß und großem Interesse wurden Themen wie Kultur, Glaube, Familie, Gemeinschaft und Werte behandelt. Das Programm an sich wurde größtenteils von den Jugendlichen selbst gestaltet, dazu gehörten unter anderem eine Geländerallye, ein Feldenkrais, ein von den Jugendlichen selbst zubereitetes Galadinner und noch viele andere Aktionen. Gefördert wurde das ganze Projekt durch den Bayerischen Jugendring aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung und und aus dem Fachprogramm Integration aus Mitteln von Flüchtlinge werden Freunde des Bayerischen Jugendrings.

Und da Bilder mehr sagen als Worte, wie es so schön heißt, könnt ihr im folgenden ein paar Bilder sehen um einen Einblick in die vier Tage zu gewinnen:


Nach der Ankunft in Morsbach haben die Jugendlichen sich zunächst auf bestimmte Regeln für ihr Zusammenleben geeinigt. Dazu zählen z. B. Motivation, Pünktlichkeit, Gleichheit, Toleranz, Respekt, Zuhören, ....

Regeln Erlebnistage Regeln Erlebnistage 2


In den ersten zwei Tagen wurde die Gruppe von der interkulturellen Trainerin Eva Ambros begleitet. Bei einer der ersten Aufgaben mussten die Teilnehmer auf ein Blatt zeichnen, was sie an ihrem Dorf, Stadt oder Land besonders mögen. Beim Vorstellen der Bilder wurde auch noch näher auf die Herkunft und Bedeutung ihrer Vornamen eingegangen.

  bilder Erlebnistage 2 Bilder Erlebnistage 3


Bestandteil des interkulturellen Programms war auch ein interkulturelles Kartenspiel. Dabei gab es fünf Tische und an jedem andere Spielregeln. Das die Regeln sich von Tisch zu Tisch unterscheiden, wussten die Teilnehmer aber nicht. Noch dazu war es den Spielern nicht erlaubt während des Spiels zu reden. Ab und an kam es deshalb zu großer Verwirrung und Verständigungsproblemen, aber dadurch wurde es nur noch lustiger!

 Kartenspiel Erlebnistage 2 Kartenspiel Erlebnistage 3


Ein weiterer Bestandteil des interkulturellen Trainings war der Austausch über Themen wie Glaube, Familie, Werte und vieles mehr!

Interkulturelles T. 1 Interkulturelles T. 3 


Zwischendurch ging es aber natürlich auch mal für Übungen und Spiele zum Auspowern in die Turnhalle. Dabei gab es immer viel zu lachen!

Turnhalle Erlebnistage Turnhallenspiel 1


Bei der folgenden Übung sollten die Jugendlichen in kleinen Gruppen Plakate zu typisch deutschen Sachen erstellen, z.B. welches Essen typisch deutsch ist oder welche Berühmtheiten von hier kommen.

Typisch deutsch 1 Typisch deutsch 2 Typisch deutsch 3 Typisch deutsch 4


Am Mittwoch ging es gleich mal sportlich los! Der Tag startete mit einer Galänderalley bei der sich die vier Gruppen mit Funkgeräten und Landkarten gegenseitig den Weg weisen musste!

 Erlebnistage Gelanderalley Geländespiel Erlebnistage 


Dabei fand sogar ganz spontan noch die Rettungsaktion einer Katze statt, welche auf dem Weg gefunden wurde!

Katze Erlebnistage



Eine andere Aufgabe der Jugendlichen war es, sich in Gruppen einen Zauberspruch zur Verbesserung unserer Welt zu überlegen. Diesen mussten sie jedoch mit Bedacht wählen, denn alles was in diesem Spruch stand wurde wahr!
Zauberspruch 1 Zauberspruch 3 Zauberspruch 2 Zauperspruch Nr. 4 


Am letzten Abend fand noch ein Galadinner statt. Es gab vier Durchgänge die jeweils von einer der vier Gruppen selbstständig gekocht wurde. Dabei kann auf jeden Fall behauptet werden, dass wir lauter super Köche dabei hatten!

Dinner 1 Dinner 2

Galadinner Erlebnistage


Die Aufgabe der Jugendlichen hier war, in Kleingruppen deren Traumstädte zu malen. Nachdem alle fertig waren, wurde aus den einzelnen Städten eine große gemeinsame Traumstadt gebastelt. Das war ab und an ein ziemliches Durcheinander, aber letzten endes ist ein echtes Kunstwerk daraus entstanden. Hier könnt ihr nun das Ergebnis ihrer Traumstadt sehen, welche aus viel Natur, Sonne, Tieren, Wasser und noch vielem mehr besteht!

 Traumstadt 3 Traumstadt 5
Traumstadt 6


Zudem hat die Projektgruppe auch noch viele neue Ideen für zukünftige Aktionen und Projekte gesammelt!

Aktivisten 1  Ideen 2 Ideen 3 Ideen 1


Zwischen den verschiedenen Programmpunkten hatten die Teilnehmer natürlich Freizeit in der sie z.B. beim Videodreh oder -schnitt mitmachen konnten. Am Abend gab es auch immer noch ein Lagerfeuer bei dem gesungen, geredet oder einfach nur entspannt wurde.

Videoschnitt Lagerfeuer Erlebnistage


Am Ende gab es noch eine ganz besonders lustige Reflexionsrunde zu den vergangenen vier Tagen. 

 Reflexionsrunde Erlebnistage 1